Welche Rollläden sollen es sein?

Rollläden für alle Fenster und eventuell auch die Türen sind eine gute Investition. Denn sie erhöhen zum einen den Isolationsschutz. Zum anderen erschweren sie es Einbrechern, in das Haus zu gelangen. Nun stellt sich nur noch die Frage, welches denn die optimalen Rollläden für einen sind und welches Zubehör benötigt wird.

Kunststoffrollladen

Diese Rollladen verfügen über alle guten Eigenschaften, die wir bei einem derartigen Utensil suchen: Sicht- und Sonnenschutz, Wärmedämmung. Der große Pluspunkt der Kunststoffrolladen ist die preisliche Komponente. Denn sie sind unter den Rollläden die kostengünstigste Variante. Sie sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich.

  • Grundausführung
  • Verstärkte Kunststoffrollläden: Hierbei werden abwechselnd Aluminium- und Kunststofflamellen eingesetzt. Sie können für breitere Fenstergrößen eingesetzt werden.
  • Mikroperforierte Kunststoffrollläden: Mit ihnen kann eine optimale Funktionalität, ein maßgeschneidertes Design und ein größerer Komfort erreicht werden. Denn die Ausführung ermöglicht eine verbesserte Licht- / Raumkonzept. Blendpunkte auf dem Fernseher beispielsweise werden vollständig der Vergangenheit angehören. Der Lichteinfall ist allgemein angenehmer, da das Hell- / Dunkelverhältnis, wie wir es aus den anderen Lamellen kennen, durch die Mikroperforierung ersetzt ist. Dadurch wird ein warmes, gleichmäßiges Licht gestreut. Des Weiteren verhindert es vollständig das Eindringen von Insekten aller Art, da die Lichtlöcher extrem klein sind. 667 Löcher befinden sich auf einem Meter Rollladen.

Der preisliche Unterschied zwischen den drei Optionen ist nicht so gravierend wie man denken mag. Alle Kunststoffrolladen sind in unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich. Sie können sowohl als Vorbau- als auch als Außenrollladen montiert werden.

Aluminiumrollladen

In dieser Rubrik wird zwischen geschäumten und hartgeschäumten Rollläden unterschieden. Für beide gilt, dass sie durch die Ausschäumung eine starke Verbesserung der Schalldämmwerte aufweisen. Sie besitzen eine lichtechte, lackierte Oberfläche. Ein Nachstreichen ist nicht notwendig. Die hartgeschäumten Rollläden erhalten bei ihrer Ausschäumung einen Zusatz aus Gießharz. Dadurch ergibt sich eine vergrößerte Stabilität. Verarbeitungsflächen von bis zu 12 qm werden ermöglicht.

Auch die Aluminiumrollladen werden als Vorbau- oder Außenrollladen und in diversen Farben und Größen angeboten. Geht es um eine Sonderanfertigung, so sollte diese erfragt werden. Irgendwie kommt man immer zu einer optimalen Montage. Wird im Vorbausystem montiert, so kommt es vermehrt zu isolierenden Effekten. Dies liegt daran, dass sie in die Wand eingebaut werden und eine zusätzliche Luftschicht zwischen Rollladen und dem Haus entsteht.

Auch kann mit ihnen sehr gut der Sicht- und Sonnenschutz optimiert werden. Das Außenrollladen System hingegen hat seinen Schwerpunkt auf der Schalldämmung und dem optischen Schutz vor Einbrechern. Geräusche von draußen werden „abgeschmettert“, die Geräusche aus den Innenräumen bleiben drinnen. Zudem bieten beiden Varianten einen hervorragenden Schutz vor starken Witterungseinflüssen.